Einen fremden Küssen

Ich bin absolute Romantikerin und glaube an die Liebe auf den ersten Blick. Ein weiterer Grund, warum ich Cafés so sehr mag, liegt wohl darin begründet, dass ich hier meinen Verlobten kennengelernt habe. Die Art, wie wir uns kennengelernt haben, war ziemlich verrückt: Er saß allein an einem Tisch und war in seinen Laptop vertieft, er fiel mir aber direkt auf. Ich dachte allerdings, dass er micht nicht gesehen hatte und verlor ihn deshalb ein wenig aus dem Blick, denn auch ich war eigentlich ziemlich beschäftigt und fleißig am schreiben.

Doch dann: ein Zettel

Ich weiß nicht mehr genau, wie viel Zeit verging, aber plötzlich berührte jemand meine Schulter. Ich blickte auf- und da stand der Typ vor mir, den ich vorhin so eingehend gemustert hatte. Er lächelte mich an, legte einen Zettel auf meinen Tisch, gab mir einen völlig unerwarteten Kuss auf die Wange und verschwand genauso schnell, wie er gekommen war. Ich war völlig baff.

Er hatte seine Handynummer auf den Zettel geschrieben. Ich war ziemlich verwirrt, fand das Ganze aber auch total aufregend. Natürlich habe ich seine Nummer sofort gespeichert und eine Weile überlegt, was ich ihm schreiben könnte. Schließlich hatte ich dann aber die perfekte Idee und schrieb: Hallo Fremder! Danke für den Kuss. Wie wäre es mit einem richtigen ersten Date im selben Café? Seine Antwort kam prompt: Er schrieb mir, dass er morgen wieder im Café sein werde.

Wir trafen uns dann am nächsten Tag in demselben Café. Und der Rest, tja, der ist Geschichte, denn heute sind wir ein glückliches Paar- und teilen eine Leidenschaft für guten Kaffee und Küsse im Café.