Erledige deine Arbeit!

Ein Café eignet sich perfekt zum Arbeiten. Besonders Freelancer greifen gern auf Cafés zurück, denn immer nur von zu Hause aus zu arbeiten, ist ziemlich öde. Außerdem gibt es zu Hause immer viele Ablenkungen, sodass man oft nicht so viel erledigt bekommt, wie man eigentlich möchte.

Ich bin momentan noch Studentin, deshalb habe ich regelmäßig Aufgaben für die Uni zu erledigen. Ich arbeite sehr gern vom Café aus, Hausarbeiten schreiben macht mir dann mehr Spaß. Ich sitze nur ungern in der Bibliothek oder zu Hause.

Wieso im Café arbeiten?

Ich lerne nicht nur in Cafés, ich arbeite auch, denn nebenbei bin ich als freiberufliche Journalistin tätig und entsprechend schreibe ich Artikel für verschiedenste Magazine. Und mit dieser Wahl des Arbeitsplatzes bin ich nicht allein, ich treffe oft auf andere Freiberufler, die es ähnlich handhaben wie ich. Wenn man kein festes Büro hat, dann kann es einsam sein, immer zu Hause zu sitzen und keine Kollegen in der Nähe zu haben. Im Café ist man dann weniger allein, vielleicht sogar gemeinsam allein, denn auch, wenn man sich nicht unterhalten möchte, ist man wenigstens nicht die einzige Person im Raum und hat ein wenig Ablenkung.

Wenn man aber Gesellschaft sucht, dann findet man die in einem gut besuchten Café definitiv. Hier in Wien gibt es einige Cafés, die bei Freelancern sehr beliebt sind, entsprechend gibt es dort viele Leute, die diese Art von Arbeit verstehen und sich gern miteinander austauschen. Einen mittlerweile guten Freund von mir habe ich zum Beispiel im Café kennengelernt, er arbeitet ebenfalls als Journalist.

Von dem Gesellschaftaspekt abgesehen ist es außerdem einfach schön, Getränke und Snacks serviert zu bekommen, ohne, dass man die Arbeit dabei groß unterbrechen muss. Ich empfehle jedem Freiberufler, von Cafés aus zu arbeiten, denn aus Erfahrung kann ich sagen, dass mich das wesentlich kreativer und fleißiger arbeiten lässt!